Gerald Fränkl Blog

22.06.14

Sonnwendfeuer auf der Kampenwand - genial, aber bitte zu Fuß zurück gehen

Kategorie: Länder und Sitten, Natur, Umwelt und Energie

Eindruck vom Sonnwendfeuer auf der Kampenwand

Wir waren gestern beim Sonnwendfeuer auf der Kampenwand. Super Stimmung und Atmosphäre, tolles Feuer, Alphornbläser stimmungsvoll. Sonnenuntergang und Aussicht super!

Das Wetter war leider zuweilen bisschen diesig, deshalb hat man in Tirol nur ganz schwach 4-5 Feuer gesehen. Ab 23 Uhr wurde es dann zunehmend klarer und man hat nicht nur super Richtung Aschau und Chiemsee gesehen, sondern auch die Tiroler Täler. Sternenhimmel absolute Sensation.

Fußballübertragung Deutschland : Ghana auf der Großbildleinwand war auch super.

Eine Wermutstropen gibt es leider, daher unsere Empfehlung: bitte unbedingt Stirnlampe mitnehmen und den Rückweg zu Fuß antreten (angeblich ca. zwei Stunden). Ansonsten steht man nämlich gut zwei Stunden an der Seilbahn an, um runter zu kommen. Echt schade, dass nicht besser organisiert ist oder mit dieser Seilbahn (lt. Wikipedia 300 Personen/Stunde) nicht besser geht. Etliche Leute haben das gewusst und hatten Stirnlampen dabei und sind runtergewandert (bzw. manche mit dem Mountainbike) geradelt).

Fazit: Eine nächtliche Seilbahnfahrt im Dunklen ist zwar auch ein einmaliges Erlebnis, aber die ewige Warterei (noch dazu mit etlichen Dränglern) ist nicht lustig. Wenn man mit der Seilbahn hochfährt und zu Fuß runtergeht: extrem tolles Erlebnis, uneingeschränkt empfehlenswert!


Einen Kommentar schreiben

Meine Informationen merken

CAPTCHA Bild zum Spamschutz