Gerald Fränkl Blog

11.05.15

DPD verschlampt Paket und gibt dann dumme Auskunft auf teurer 0180-6-Hotline

Kategorie: Autos und Mobilität, Wirtschaft und Unternehmen

Ja, ich mag DPD nicht. Das liegt daran, dass die bei mir daheim zwar einen guten Fahrer haben, ansonsten aber offenbar nur Idioten bei DPD unterwegs sind.

Es sollte mir seit 4.5. ein Paket für mich im Büro angeliefert werden. Ich würde ja nix sagen, wenn es der 5. oder der 6.5. geworden wäre, aber jetzt ist schon der 11.5. und das Paket ist immer noch im Status, dass es im Zustelldepot liegt. Toll. Warum wird es seit einer Wcoeh nicht zugestellt? Also bei DPD angerufen. Für 20 Cent pro Anruf. Frechheit! Da ist ein toller Sprachcomputer, der noch halb menschlich so tut, als könne er wirklich helfen.

Aber jetzt kommt die Unverschämtheit: das Paket ist ganz offensichtlich verschollen oder ein anderer Fehler passiert. Was macht der DPD-Sprachserver? Er sagt, dass das Paket in einem DPD-Fahrzeug sei und bald ankommen würde! Danke, verarschen kann ich mich selber!

Man kann sich diese falsche Info nochmal vorlesen lassen, aber eine Reklamation aufgeben geht nicht, dazu muss man nochmal anrufen. Also nochmal 20 Cent. Diesmal 11 Minuten in der Warteschlange und dann mit Besetztzeichen rausgeworfen.

Dann bitte lieber keinen Sprachserver einsetzen, wenn der zu dumm ist und elementarste Funktionen wie eine Reklamationsannahme bei völlig offensichtlichem Fehler nicht ermöglicht!


Einen Kommentar schreiben

Meine Informationen merken

CAPTCHA Bild zum Spamschutz