Gerald Fränkl Blog

19.10.17

Stadt München - man kümmert sich um Sitzbänke statt um illegale Bauten und Abrisse

Kategorie: Politik, Gesellschaft

Unfassbar! Die Stadt München hat tatsächlich Kontrolleure, die kontrollieren, ob an Mehrfamilienhäusern Sitzbänke verbaut sind - und schreiben dann manchen Eigentümern Briefe, dass sie böse sind, weil die Sitzbank nicht sichtbar war (in Wirklichkeit war sie über den Winter im Keller aus Nachhaltigkeitsgründen, dass das Holz im Winter während der Phase der Nichtbenutzung nicht altert).

Bei anderen Eigentümern macht man gar nix, die nicht mal einen Sandkasten haben. Hoch lebe die Gerechtigkeit!

Um sowas kümmert man sich. Aber nicht kümmert man sich um illegale Abrisse und Baugenehmigungen und um Strafbescheide, die so hoch sind, dass niemand auf die Idee kommt, denkmalgeschützte Bausubstanz illegal abzureißen!

Unfassbar: http://sz.de/1.3714518


Einen Kommentar schreiben

Meine Informationen merken

CAPTCHA Bild zum Spamschutz