Gerald Fränkl Blog

23.10.17

Attila Hildmann - ein Wichtigtuer ohne Benehmen

Kategorie: Mediennachlese und Medien, Wirtschaft und Unternehmen

Dass Promis auch mal ausrasten, ok. Aber sie sollten das halt schon möglichst vermeiden. Es könnte dem Ansehen und dem eigenen Geschäft massiv schaden.

Attila Hildmann, Möchtegern-Vegankochgott, beweist das gerade und zeigt sich als ganz schlechter Verlierer und merkt gar nicht, dass er jetzt an seinem eigenen Stuhlbein sägt und die Arbeitsplätze seiner Mitarbeiter gefährdet. Er wurde von einer Journalistin schlecht bewertet und flippt dann total aus.

Mich hat es noch nie zu Herrn Hildmann gezogen, aber jetzt steht fest: so einen Choleriker, der auch offenbar niemand hat, der ihn in den sozialen Medien berät oder zügelt, muss man nicht besuchen!


Einen Kommentar schreiben

Meine Informationen merken

CAPTCHA Bild zum Spamschutz