Gerald Fränkl Blog

11.02.18

Die Wölfe sind zurück - Schafzüchter fordern Entschädigung statt selbst zu sichern

Kategorie: Politik, Wirtschaft und Unternehmen, Gesundheit und Ernährung

Das ist echt traurig: die Naturschützer jubeln, dass der ausgestorbene Wolf zurück in Deutschland ist. Seit der Wiedervereinigung gilt für ihn in ganz Deutschland ein Abschussverbot. Soweit, so gut.

Das finden aber z.B. Schafzüchter und Landwirte gar nicht gut. Verständlich. Aber anstatt dass Sie sich selbst schützen, z.B. durch Hirtenhunde, fordern sie staatliche Entschädigung.

Das finde ich geil: da in Deutschland generell mehr eingebrochen wird, mussten wir unser Firmengebäude auch zusätzlich sichern mit stärkeren Türen, sichereren Schössern und Kameraüberwachung. Wir wären ja nicht im Traum drauf gekommen, dass wir das nicht einbauen und stattdessen bei einem Einbruch Entschädigung vom Staat fordern! Genau so denken aber die Schafseigentümer! Unfassbar, echt!

Zur Einordnung: wir sprechen von etwa 1000 von Wölfen getöteten Tieren im ganzen Jahr 2016.

Nach Untersuchungen sind nur 50% der von den Landwirten behaupteten Wolfsschäden auch tatsächlich von Wölfen verursacht. Lassen wir mal ein bisschen Unwissenheit zu. Aber der Rest ist doch dann versuchter Betrug von den Landwirten an den öffentlichen Kassen!


Einen Kommentar schreiben

Meine Informationen merken

CAPTCHA Bild zum Spamschutz